Sophies Tipps zur Optimierung der Hautpflege Routine und ihrer Ergebnisse.

REINIGE DEINE HAUT NICHT AM MORGEN

Ja, ganz recht, ich bin fest davon überzeugt, dass meine Haut ihre eigenen, einzigartigen und intuitiv hergestellten natürlichen Öle behalten sollte, vor allem gleich morgens. Nach dem Schlafengehen kommt kein Schmutz auf unsere Haut, so dass wir morgens keine Reinigungsmittel verwenden müssen, die Haut profitiert einfach davon, dass sie erfrischt wird. Überschüssiges Öl kann durch Besprühen des Gesichts mit Wasser oder mit einem beruhigenden Rosenwasser entfernt werden. Die Haut kann auch sanft mit einem in Rosenwasser getränkten Wattebausch abgewischt werden, falls gewünscht. Die natürlichen Öle (Talg) unserer Haut binden darin Wasser, das, wenn es morgens weitgehend unbehelligt bleibt, dazu beiträgt, die Feuchtigkeit der Haut zu bewahren.

TRAGEN SIE PFLEGEPRODUKTE IMMER AUF FEUCHTE HAUT AUF

Durch das Auftragen von Hautpflegeprodukten auf die feuchte Haut nach der Reinigung, nach einem Toner oder Serum, können die Wirkstoffe der Hautpflege besser in die Hautschichten eindringen. Ich habe davon gehört, dass wir auf diese Weise eine bis zu zehnmal bessere Absorption erreichen können. Ich trage das Serum gerne morgens direkt nach dem Besprühen meiner Haut mit Wasser auf. Mit seinem hohen Gehalt an Aloe, Rosenwasser und botanischer Hyaluronsäure trägt es hervorragend zur Erfrischung und weiteren Hydratisierung meiner Haut bei. Direkt nach dem Serum trage ich das Gesichtsöl auf, um die ganze tauartige Feuchtigkeit einzuschließen.

NUR ABENDS PEELEN

Ungepeelte Haut kann stumpf aussehen und Ausbrüche verursachen. Unsere Haut stößt ganz natürlich abgestorbene Hautzellen ab. Manchmal können diese an der Haut haften bleiben, was zu Porenverstopfung führen kann. Ein Peeling ist der Schlüssel für einen strahlenden Teint. Es trägt abgestorbene Haut sowie porenverstopfende Unreinheiten ab und hilft Antioxidantien und Vitaminen, tief einzudringen und ihre Wirkung zu entfalten. Es ist großartig, wenn es ein paar Mal pro Woche abends durchgeführt wird. Nachdem die abgestorbene Schicht der Hautzellen abgelöst wurde, ist die Haut nämlich anfälliger für äußere Einflüsse. Ein Peeling am Abend gibt der Haut also genug Zeit, sich über Nacht zu erholen. Mein Wort darauf, wenn ich abends unsere regenerierende Gesichtscreme mit ihren 5 % natürlichen Säuren verwende, dann peelt sie sanft, ohne ein zusätzliches manuelles Peeling, und lässt meinen Teint am Morgen strahlend aussehen.

Die Umsetzung dieser einfachen Schritte sollte einen wesentlichen Unterschied in der Wirksamkeit Ihrer Hautpflegeprodukte ausmachen. Haben Sie einige dieser Schritte bereits durchgeführt oder haben Sie andere Tipps, die einen Unterschied zu den Ergebnissen Ihrer Hautpflegeroutine ausmachen?

translation missing: de.blog.comments.form_title

translation missing: de.blog.comments.approval_notice